Fitnessarmbänder gibt es wie Sand am Meer. Die Preise beginnen bei €20 und nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Fitness-Armbänder haben einige Vorteile. Der Akku hält meist länger als der einer SmartWatch und im Gegensatz zu einer SmartWatch sind sie kleiner und leichter. Von den günstigen Fitnessbändern haben wir schon einige getestet. Nun kommt ein Platzhirsch und Spiel. Das Samsung Gear Fit 2 Pro.

Beim Samsung Gear Fit 2 Pro handelt es sich um ein kompaktes Fitnessarmband welches wasserdicht ist. Es bietet eine durchgängige Puls Aufzeichnung beim Training. Es ist mit 34g noch relativ leicht und dank des eingebauten GPS benötigt man auch kein Smartphone, um seine Strecken später nachverfolgen zu können. Dazu kommen Kleinigkeiten wie WLAN, ein tolles Display, auswechselbare Watchfaces und verschiedene Apps die ich mir aufs Band laden kann. Das Samsung Gear Fit 2 Pro ist ein Fitnessarmband wie es im Buche steht. Oder?

Beginnen wir mal mit dem Band selber. Das Samsung Gear Fit 2 Pro ist ein relativ breiter Fitness Tracker. Im Gegensatz zum Mi Band wirkt es recht klobig. im Gegensatz zu einer SmartWatch aber immer noch filigran. Das merkt man auch beim Tragen. Es ist wirklich leicht. Der Tragekomfort ist hervorragend. Das Armband besteht aus einem weichen gummiartigen Material und dünstet nicht aus. Das heißt ich kann keine störenden Gerüche feststellen. Schöön ist, dass Samsung dem Gear Fit 2 Pro endlich eine Dornenschließe spendiert hat. So ist ein, unabsichtliches Verlieren, beinahe ausgeschlossen.

Display – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Bei dem verbauten Display handelt es sich um einen Curved Super AMOLED Display mit einer Größe von 1,5 Zoll. Die Display Auflösung beträgt 216 x 432 Pixel und kann 16 Millionen Farben darstellen. Es ist im Bereich der Fitness Tracker sicherlich das beste Display, welches derzeit auf dem Markt ist. Aber das kennen wir ja von Samsung. Beim Display-bau macht ihnen niemand etwas vor.

Der interne Speicher beträgt 4 GB. Allerdings muss man davon noch das Betriebssystem, Tizen, abziehen. Tizen ist eine Eigenentwicklung von Samsung. Es sollte früher mal auf Smartphones laufen und befindet sich nun in den Samsung Gadgets. Der frei verfügbare Speicher beträgt danach 2 GB. Diesen kann man nutzen um z.b. Lieder auf das SSamsung Gear Fit 2 Pro zu laden. Diese kann man dann mittels Bluetooth an sein Bluetooth-Headset weiterleiten. Ich kann also beim Laufen oder Sport treiben Musik hören und bin nicht auf mein Smartphone angewiesen. Noch besser wird es, dass ich mir verschiedene Apps, in dem Fall Spotify auf die Uhr laden kann. Wenn ich nun meine Lieder offline speicher, in geringer Auflösung, sollte ich auf zwei bis drei Stunden Musik kommen, die ich während meines Trainings nutzen kann. Auch wenn zwei Gigabyte nutzbarer Speicher nicht wirklich groß sind reicht das doch aus.

Neben dem Display ist wirklich alles an Technik eingebaut was heutzutage verfügbar ist. Wir haben einen Beschleunigungssensor, ein Barometer, einen Lagesensor und einen Pulssensor verbaut. Funken tut das Gerät über Bluetooth in der Version 4.2. WLAN ist ebenfalls verbaut. 802.11 b/g/n 2,4GHz.

Akku – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Die Akku Kapazität des Samsung Gear Fit 2 Pro beträgt 200 Milliamperestunden und soll bei typischer Nutzung drei bis vier Tage halten. Allerdings, wenn ich GPS dauerhaft aktiviert habe verringert sich die Nutzungszeit auf 9 Stunden. Einen Triathlon oder eine längere Wanderung, werde ich mit diesem Gerät sicherlich nicht durchstehen. Das ist auch einer der größten Schwachpunkte des Gerätes.

Eine Akkulaufzeit von 9 Stunden bei aktiviertem GPS bedeutet, dass eine ausgiebige Fahrradtour, die schon mal länger dauern kann, sehr knapp wird, mit diesem Gerät zu überstehen. Bisher war es eigentlich so, dass Geräte mit Android Wear nicht sehr sparsam mit dem Akku umgegangen sind. Ein Fitness Tracker, wie das mi Band 2, kommt auf einen Nutzungszeit von 20 Tagen und mehr. Da sind neun Stunden bei aktivierten GPS und drei bis vier Tage bei typischer Nutzung eher schwierig.



Wasserdichtigkeit – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Komme nun zu einem Spezialthema. Der Wasserdichtigkeit. Bei diesem Thema gibt es viele Mythen und falsch Wahrheiten. Das Samsung Gear Fit 2 Pro ist wasserdicht, nach ISO Standard 22810. Das heißt, es ist wasserdicht bis 50m. Das bedeutet aber nicht, das man damit 50m tauchen kann. Es bedeutet, es hält den Druck aus, der in 50m tiefe herrscht. Präzise, leichte Aktivitäten wie Schwimmen in flachen Süß oder Salzwasser (Meer) sind möglich. Ein hartes Wasserballspiel ist mit diesem Gerät nicht möglich. Wenn ich vom 10m Brett, mit Wucht aufs Wasser aufschlage, kann es sein, dass der Druck zu hoch ist und Wasser in das Gerät eindringt. Deshalb noch mal ganz wichtig, ich kann mit dem Gerät in flachem Süß oder Salzwasser schwimmen. Ich kann es in der Dusche oder in der Badewanne tragen. Es ist nicht geeignet für Wasserski, tauchen oder ähnliche Wasseraktivitäten die mit hoher Geschwindigkeit durchgeführt werden.

Apps – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Es gibt verschiedene Apps die man sich auf das Gear Fit 2 Pro laden kann. Allerdings ändert sich dieses von Woche zu Woche, Monat zu Monat. Einige Apps funktionieren plötzlich nicht mehr, andere kommen dazu. Deshalb möchte ich dieses Thema hier ausklammern. Ich schreibe nur über das Gear Fit 2 Pro als standalone Gerät. Und das ist wichtig beim Kauf. Wenn ihr euch für das Gear Fit 2 Pro entscheidet, dann solltet ihr mit dem Gerät alleine klarkommen. Denn es kann sein dass Apps irgendwann nicht mehr funktionieren.

Seine Stärke spielt das Gear Fit 2 Pro natürlich in zusammenspielen mit einem Samsung Smartphone aus. Besonders die, mittlerweile, sehr gute S-Health App von Samsung sorgt dafür, dass dieses Gerät wirklich großartig ist. Neben Samsung bietet auch Huawei einige Fitness Tracker an, die im zusammenspiel mit der Huawei Fitness App ihre Stärken haben. An die Funktionsvielfalt und der Übersichtlichkeit in der Samsung Health App, kommt Huawei nicht dran. Man kann sich dort mit anderen Nutzern austauschen, man kann seine Trainingsleistung vergleichen, sich mit Freunden treffen, gegenseitig anspornen und so weiter Ich mag diese App tatsächlich sehr gerne. Die Samsung Health App ist übrigens nicht exklusiv Samsung Geräten vorbehalten. Jeder mit einem Android Gerät kann sich diese App auf sein Smartphone laden. Ihr könnt sie direkt aus dem Google Play-Store installieren. Den Link findet ihr hier.

Fitness – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Die kontinuierliche Pulsmessung ist einigermaßen genau. Einigermaßen bedeutet, soweit es ein Fitnessarmband hinbekommt. Natürlich stimmen die Werte nicht mit einem professionellen Pulsmesser überein. Das können sie auch gar nicht. Aber als Annäherungswert ist das absolut gut. Man darf nicht vergessen, nach einigen Wochen hat man seine eigenen Vergleichswerte. Nutzt man die Samsung Health App werden diese dort direkt gespeichert.

Das Tracking mit der GPS Funktion des Samsung Gear Fit 2 Pro stimmt beinahe bis auf den Meter genau. So eine eingebaute GPS Funktion bietet schon einen echten Mehrwert, besonders wenn man semi professionell trainiert. Da kommen viele günstige Fitness Tracker einfach nicht mit. Auch die täglich zurückgelegten schritte werden sehr genau gezählt. Wer ein Gerät zum Training sucht und nicht auf eine SmartWatch zurückgreifen möchte ist mit dem Samsung Gear Fit 2 Pro absolut auf der richtigen Seite.

Weitere Kleinigkeiten runden das Samsung Gear Fit 2 Pro ab. Ich kann mir verschiedene Watchfaces auf die Uhr laden, das bedeutet ich kann das Aussehen der Uhr immer wieder verändern. Die Verbindung mit dem Smartphone ist sehr schnell aufgebaut und hält sehr stabil. Auch das hat man bei günstigen Fitnesstracken so nicht. Man kann das Gerät mit verschiedenen Fitness Apps verbinden. Eine Exportfunktion von Trainingsdaten zu anderen Drittanbietern bietet es allerdings nicht.

Schlafaufzeichnung – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Auch über den Bereich der Schlafaufzeichnung herrschen sehr viele Mythen und Halbwahrheiten. Nein es werden keine REM-Phasen aufgezeichnet. Nein es werden keine Tiefschlafphasen aufgezeichnet. Das ist nicht möglich. Dazu muss man sich in ein Schlaflabor begeben und an ein Millionen Euro teures Gerät hängen, welches mit Elektroden die Gehirnströme misst. Bei den Fitnesstrackern mit Schlafüberwachung kommt ein ganz normaler Algorithmus zum Tragen. Dieser Algorithmus berechnet aus der Bewegung, innerhalb des Schlafes, wie ihr wohl geschlafen habt. Bewegt ihr euch längere Zeit gar nicht, geht der Algorithmus davon aus dass ihr euch in einer Tiefschlafphase oder einer REM-Phase befindet. Fangt ihr an euch leicht zu bewegen, geht der Algorithmus davon aus dass ihr demnächst aufwachen werde. Aus all diesen Daten wird dann ein Schlafprofil erstellt. Dieses wird euch am nächsten Morgen mitgeteilt. Für eine grobe Überwachung, wie lange man geschlafen hat und wie der Schlaf gewesen ist reicht das aus. Wer Schlafprobleme hat und meint, mit so einem Fitnessband diesem Problem auf die Spur zu kommen, dem sei geraten, begebt euch in die Hände eines Mediziners, der in einem schlaflabor euren Schlaf überprüfen lässt. Ja das Samsung Gear Fit 2 Pro hat eine solche Schlafüberwachung eingebaut, sie funktioniert rudimentär gut und es ist ein nettes Gimmick, mehr aber auch nicht.




Nun kommen wir auch zum größten Kritikpunkt, den bereits angesprochenen Akku. Vier bis fünf Tage, wie von Samsung angegeben sind ein Traum-Wert. Wie oben schon angesprochen hält der Akku bei normaler Nutzung zwei bis drei Tage.

Benachrichtigungen – Samsung Gear Fit 2 Pro Test
Ein weiterer toller Punkt Ist die Benachrichtigungsfunktion des Gear Fit 2 Pro. Sobald das Gerät, mittels Bluetooth mit meinem Smartphone verbunden ist, werden sämtliche Benachrichtigungen die auf meinem Smartphone auf eintreffen direkt auf mein Gear Fit 2 Pro gespiegelt. Das heißt, ich muss nicht jedes mal mein Smartphone aus der Tasche ziehen um zu sehen, von wem die Nachricht ist, ob sie wichtig ist, ob ich sie beantworten sollte. Ein Blick aufs Handgelenk genügt. Das ist übrigens der Hauptgrund, weshalb ich seit Jahren nur noch Smartwatches und Fitnessbänder trage. Es ist eine massiver Erleichterung nicht sändig sein Handy in die Hand nehmen zu müssen. Natürlich kann ich die Nachrichten nicht von Gear Fit 2 Pro beantworten.

Kommen wir mal zum Fazit, wer einen schicken Fitness-Tracker sucht, der die sportlichen Aktivitäten aufzeichnet, dazu noch wasserdicht ist, in verschiedenen Farben daherkommt, sehr gut individualisierbar ist, der sollte zum Samsung Gear Fit 2 Pro greifen. Wer damit klar kommt das Gerät alle zwei bis vier Tage aufladen zu müssen, für den ist das eine absolute Kaufempfehlung. Wäre das Gerät für längere Wanderungen oder Radtouren nutzen möchte. Der sollte die Finger davon lassen. Alles in allem, ein tolles Gerät mit einem tollen Display, super Verarbeitung und großartigen technische Spezifikationen. Von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung.

Samsung Gear Fit 2 Pro
  • Verarbeitung
  • Funktion
  • Lieferumfang
  • Akku
  • Preis / Leistung
3.8

Summary

Wer einen schicken Fitness-Tracker sucht, der die sportlichen Aktivitäten aufzeichnet, dazu noch wasserdicht ist, in verschiedenen Farben daherkommt, sehr gut individualisierbar ist, der sollte zum Samsung Gear Fit 2 Pro greifen. Wer damit klar kommt das Gerät alle zwei bis vier Tage aufladen zu müssen, für den ist das eine absolute Kaufempfehlung. Wäre das Gerät für längere Wanderungen oder Radtouren nutzen möchte. Der sollte die Finger davon lassen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here