Das Makibes G03 ist eine Fitnesstracker der aus einer chinesischen Fabrik stammt und unter vielen verschiedenen Namen verkauft wird. das grundgerät ist das S908. Wie das funktioniert habe ich euch hier erklärt.
Der hier vorgestellte Fitnesstracker lautet auf den Namen Makibes G03 und ist nichts anderes als ein umgelabeltes S908.

Kommen wir noch mal zu den technischen Daten die sich zu allen anderen S908 nicht unterscheiden.
Android ab 4.3 und iOS ab 8.0
0,96″ OLED Display mit 128 x 64 Pixel
3-Achsen Beschleunigungssensor
GPS
Pulsmesser
Schrittzähler
Distanz
Kalorien
Schlafüberwachung
Wecker
Benachrichtigung für Apps / Anrufe / SMS
Bluetooth 4.2
wasser- und staubdicht nach IP68
Armbandlänge von 120 – 240 mm
48 x 24 x 13 mm
34 g
230 mAh

Man kann dass man Makibes G03 in verschiedenen Farben erhalten. In Schwarz, in rot, und in gelb. Was kostet je nach Anbieter zwischen 30 und 50 EUR.

Der Vorteil des Gerätes ist das eingebaute GPS. Das bedeutet ich benötige kein Smartphone wenn ich joggen gehe. Das Makibes G03 zeichnet automatisch die zurückgelegte Strecke auf, die Höhenunterschiede und Steigung, die Geschwindigkeit die ich gelaufen bin und die Durchschnittsgeschwindigkeit. Das alles kann ich in der App abgleichen.

Im Gegensatz zu vielen anderen günstigen Trackern funktioniert die App recht gut. Das Fitness Armband wird sehr schnell verbunden und die Synchronisation setzt sofort ein. Die App selber ist sehr übersichtlich gestaltet. Was ein Vorteil ist. Allerdings, wie häufig bei chinesischen Apps sorgen diverse Übersetzungsfehler für ein Schmunzeln. Eine Synchronisation des Bandes mit Google Fit oder anderen Anbietern gibt es nicht.

Die Pulsmessung und die zählen der Schritte erwies sich als relativ präzise. Schöne auch dass der gemessene Puls während der Aktivität auf dem Display angezeigt wird.

Apropos Display, dieses hat eine Auflösung von 0,96 Zoll. Dabei handelt es sich um ein OLED Display mit 128 x 64 Pixel. Die Helligkeit des Displays ist leider nicht ausreichend. Im Sonnenlicht ist es schwer abzulesen.

Der Akku hat eine Größe von 230 Milliampere und hält je nach Einsatz zwischen 3 und 4 Tagen. Wenn ihr das GPS permanent eingeschaltet habt, könnt ihr den Akku dabei zusehen wie er zur Neige geht. Mehr als 4 Stunden sind dann schwer möglich. Um den Akku aufzuladen benutzt ihr das mitgelieferte Ladegerät. Dieses wird von unten an das Band angeklemmt. Es dauert knapp drei Stunden und dann ist der Akku voll aufgeladen.

Würde ich das Makibes G03 empfehlen? Nein. Für den Preis gibt es bessere Geräte. Ich möchte euch auf das Amazfit Midong Cor Health Band hinweisen. Ein großartiges Gerät das all das hält was das Makibes G03 verspricht..

Ein sehr ausführlichen Testbericht über das Makibes G03 lesen möchte sollte bei meinem Kollegen Peter auf Mobi-Test reinschauen. Der hat das Ding wochenlang auf Herz und Nieren geprüft und kommt zu einem ähnlichen Ergebnis wie ich.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here