Betriebssysteme werden immer unwichtiger. Den großen Playern im Markt ist es egal, auf welchem Betriebssystem Sie laufen. Es interessiert Facebook, Twitter, UEBER, Clash of Clans und all den anderen Apps kein Stück ob ihr euch von einem Computer oder von einem Smartphone einloggt. Denn eure Daten bekommen Sie in jedem Fall. Apple wird dem jetzt ein Riegel vorschieben. Auf der WWCD, der Entwickler Konferenz, wurde nun eine neue Guidline vorgestellt die dieser Datensammelleidenschaft ein Riegel vorschieben will. Diese Guidlines beinhalten die bereits bekannte Funktion – Sign in with apple id.

Mit der nächsten Version von iOS, dem Betriebssystem für das iPhone wird Apple eine Funktion hinzufügen, die ein harter Schlag für Facebook und Co werden wird.

Apps haben mehrere Möglichkeiten sich zu monetisieren. Sie können Geld damit verdienen indem Sie Werbung schalten. Sie können Geld damit verdienen indem sie einen Kaufpreis aufrufen, dieses Spiel kostet 3,99 € im AppStore. Und Sie können Geld damit verdienen, indem sie Daten sammeln. Dazu gehört diese schöne Funktion „login with Facebook“. Ihr könnt euch mit Facebook einloggen und so mit eurem Facebook-Freunden zusammen spielen. Häufig kann man sich, neben Facebook, auch mit Google oder einer Email Adresse anmelden.

Apple wird in der nächsten Version des mobilen Betriebssystems iOS, die Funktion „Sign in with apple id“ einführen. Diese Möglichkeit wird als Zwang eingeführt. Das heißt, jede App die eine Login Möglichkeit mittels Facebook, Mail o.ä vorsieht MUSS zwingend „Login with Apple ID“ anbieten.




Im ersten Augenblick könnte man rufen, Skandal. Jetzt will Apple also auch Daten sammeln. Wenn man aber kurz drüber nachdenkt, wird man feststellen dass Apple schon alles über euch weiß. Die brauchen keine Daten mehr sammeln. Aber ein Betriebssystem, egal ob auf dem Computer, Laptop, Tablet oder auf dem Smartphone sollte ich vertrauen. Ich sollte einem Betriebssystem mit dem ich täglich arbeite, mehr vertrauen als irgendeiner App die in einem russischen Hinterhof zusammengeschustert wurde. Wenn also ein System dem ich vertraue meine Daten besitzt und ich mich, anonym, mit diesem Account bei einem Dienst anmelde, fühle ich mich nicht nur deutlich sicherere bezüglich meiner Daten. ich bin es auch.

Diese neue Funktion, Sign in with apple id, ist ein harter Schlag für all jene die den Beruf das Datensammler nachgehen. Es ist ein ebenfalls sehr harter Schlag für die Werbeindustrie. Denn diese sammeln, trotz DSGVO, auch weiterhin Daten ohne Ende.

Ich finde diese Möglichkeit des „Sign in with apple id“ großartig. Und ein weiterer Punkt tritt dadurch an die Öffentlichkeit. Die Macht der Betriebssysteme ist noch lange nicht gebrochen. Jetzt muss nur Windows nachziehen. Oh, ganz vergessen die haben sich aus dem Mobilmarkt ja komplett zurückgezogen und deshalb fehlt ihm dort die Macht.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here